Gedichte

Feurige Liebe
Im Angesicht
meiner seelischen Nacktheit
quäle ich mich am Strick der
Öffentlichkeit.
Sie wollen mich leiden sehen.
Die Wahrheit gehört nicht länger zum Leben.
Und SIE gehören nicht länger zu meinem Leben.
Das Holz unter meinen Füßen wird entzündet.
Durch die Flammen
sehe ich plötzlich Dich,
Deine blauen Augen.
Ein Lächeln
und Du springst zu mir
in die Hitze.
Deine Lippen berühren meine,
wir werden eins.
Das Feuer tanzt auf unserer Haut,
und wir verglühen
mehr in unserer Leidenschaft
als in dem Hass
der unbeteiligten Unterhaltungssüchtigen.


Gemeinsamer Sprung
Dein schwarzes Blut
schmilzt den Schnee.
Deine Wunden schmerzen nicht mehr.
Wir sitzen am Feuer.
Still spielst Du mir das Lied vom Tod.
Es klingt bezaubernd
aus Deinem Mund.
Ich küsse Deine Lippen,
sanfter Nebel umhüllt uns,
und wir leben unseren eigenen Traum.
Unsere Hände liegen ineinander.
Gemeinsam treten wir an den
verschneiten Felsvorsprung.
Ein letzter süßer Kuß,
ein letzter warmer Hauch
und der eisige Wind
begleitet uns in die Tiefe.
Ich schließe die Augen.
In meinem Bauch kribbelt es...

Ich freue mich auf ein besseres Leben
mit Dir
im Jenseits!


Der Falke und das Mädchen

Ein kühler Windhauch
streifte Ihre warme Haut
als Sie der Menschenmenge entfloh.
Das Echo von Gelächter
wich bald
der seeligen Ruhe der Nacht.
Von laternenhellen Straßen
flüchtete Sie auf ein Feld.
Ihr Herz entfaltete sich
beim Anblick der Sterne,
deren Licht Ihr Dasein zu durchdringen schien.
Ein ferner Schrei eines Falken.
Sie konnte ihn nicht sehen,
doch Sie fühlte seine Schönheit.
Im Schein des Mondes
erkannte Sie seine mächtigen Schwingen.
Sie breitete die Arme aus
und schloss die Augen.
Lange stand Sie da,
bis Sie von der Kälte betäubt
Ihre Beine nicht mehr spürte
und glaubte zu fliegen...

Menschen fanden Sie am nebeligen Tag darauf.
Die Vögel waren stumm geworden und
auf Ihrer Brust
lagen die kräftigen Federn
eines Falken...


Daniela Harnack

© 2001 by Harnack, Daniela




 

Über + Kontakt

© 1999-2017 by Arne-Wigand Baganz Startseite Lyrische Texte Bücher von Arne-Wigand Baganz Prosaische Texte Fotografie Inspiration Texte von Gästen