Für Barbaren

Warum soll ich versuchen, ein guter Mensch zu sein?

Weil ich mehr oder weniger dazu erzogen wurde?

Um in den Himmel zu kommen?

Um mir vorzumachen,
die anderen wären auch gut?

Um mich an die allgemeinen Spielregeln zu halten?
Ist Ethik wahrer Gütertausch:
Bist Du zu mir gut, bin ich es zu Dir?

Ist Liebe nur Cash für's Gemüt?

Sind gute Menschen besonders kluge Menschen,
die möglichst wenig Streß und Nervereien haben wollen?

Oder sind die Strafgesetze nur für die Dümmsten da?
Darf man alles, was einem nicht nachgewiesen werden kann?

Kann ich in dieser Welt ein guter Mensch sein oder
bin ich in alle Ungerechtigkeiten verstrickt,
solange es mir besser geht?

Wem nutzt dies am meisten, mir oder denen,
die sich an keine Regeln halten?

Kann man das Gute als Wert an sich überhaupt begründen?
Was ist, wenn dies nicht gelingt?

Kennt die Natur Werte oder funktioniert sie nur?

Für mich sind solche Fragen kein Frevel. Mein Vorschlag ist aber, daß wir uns auf das Leben als grundlegenden Wert einigen. Ich will leben und Du vermutlich auch. Was ist ein Menschenleben wert und, wie leben Menschen, sollten viel wichtigere Fragen sein.

BrunO Zacke´s ufocomes

© 2000 by Zacke, BrunO




 

Über + Kontakt

© 1999-2017 by Arne-Wigand Baganz Startseite Lyrische Texte Bücher von Arne-Wigand Baganz Prosaische Texte Fotografie Inspiration Texte von Gästen