die unzertrennlichen

wer bist denn du, der mir
wortlos gegenuebersitzt seit jahren
und doch schon erzaehlte
so viel, so viel!
du, in deinen augen, deinen augen
stehen immer weiche, milde traeume
und manchmal beugen sie sich
etwas vor und lachen leise,
ganz zaghaft sie tasten an mir,
so zaghaft tast´ ich auch an dir
und deine haende
streifen einander,
deine haende!

und wenn uns doch erneut
trennen muss
ort und zeit
so sehen wir uns wieder
irgendwann und bald


© 2005 by Arne-Wigand Baganz








seelengruende - Gedichte von Arne-Wigand Baganz


die besten gedichte aus 5 jahren anti-literatur
s e e l e n g r u e n d e
- arne-wigand baganz

92 Seiten. EUR 10,- ISBN 3-8334-1226-7

mehr informationen auf




 

Über + Kontakt

© 1999-2017 by Arne-Wigand Baganz Startseite Lyrische Texte Bücher von Arne-Wigand Baganz Prosaische Texte Fotografie Inspiration Texte von Gästen