... in chronologischer Reihenfolge.

  welle um welle
   welle um welle sich strandwaerts waelzt: der

  Aion / Kenon
   Ahnten wir es nicht, Kenon, da wir nichts als

  seraphim
   seraphim, schweigsamer, du! ein schleier aus

  Requiem
   Das Meer, sagte sie Dir und mir, sei ihre

  die entdeckung der vakuum-fotografie
   welt, die sich selbst entglitten ist.

  letzte worte
   so steige ich denn auf meinen schwan und mit ihm

  reflektion der zukunft
   ein system, darin die herrschaft des geistes

  lungen-fluegel-landschaft
   wie die lunge mit nur einem fluegel: die

  tendenz dichtung
   herr, ich will es gesagt haben: ihr salziger

  aus dem nachlass
   immer sucht er im boden nach steinen, wurzeln

  feuchter drecksbarock op. 5
   kost´ ich den apfel, kost´ ich des schwertes

  Sturmes Pläne
   Als ich eines Tages durch die vom Eise befreiten

  sommerszene mit passer montanus
   atmet er den brand der felder, schaut er die

  Die frei entfaltete Persönlichkeit
   Es ist ein Feld, ein weites Feld, weiter als der

  Lyrik demaskiert
   Trau nicht der Lyrik - sie lügt lieber, als ein

  daheim (1956)
   diese blutlosen tage im winter. bleich sitzt

Prosa aus anderen Jahrgängen:

2017 | 2008 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999






seelengruende - Gedichte von Arne-Wigand Baganz


die besten gedichte aus 5 jahren anti-literatur
s e e l e n g r u e n d e
- arne-wigand baganz

92 Seiten. EUR 10,- ISBN 3-8334-1226-7

mehr informationen auf




 

Über + Kontakt

© 1999-2017 by Arne-Wigand Baganz Startseite Lyrische Texte Bücher von Arne-Wigand Baganz Prosaische Texte Fotografie Inspiration Texte von Gästen